Home Podcast gt5815 Die Zukunft des Spielens
gt5815 Die Zukunft des Spielens

gt5815 Die Zukunft des Spielens

0

Nachdem wir uns in den ersten beiden Teilen unserer Trilogie zum Thema Gaming bereits ausführlich mit neuen und aktuellen Konsolen und deren Zubehör beschäftigt haben, möchten wir jetzt einen Blick in die Kristallkugel wagen. Was für Trends und Veränderungen im Spielsektor erwarten wir für das kommende Jahr? Welche neuen Konsolen und Spielkonzepte sollen das Spielerlebnis in Zukunft prägen? Auch negative Entwicklungen der Branche möchten wir diskutieren.

 

Wir wünschen euch viel Spass beim Reinhören in unsere Folge, freuen uns über eure Kommentare – direkt hier unter der Folge – und wenn ihr den Podcast abonniert.

Details für die nächste Live-News Folge findet ihr im Blog und uns gibt es auch auf den diversen Social Media Kanälen zu abonnieren.


Podcast Info

Veröffentlichung 29. November 2015
Moderator, Schnitt, Shownotes Martin @pokipsie Rechsteiner
Gast Jan Gruber
Kategorie Sonderfolgen / Spiele-Folgen
Abonnieren iTunes iTunes Abo Link
Abonnieren RSS RSS Feed Link
*Allergiker Info – Kauf Links Können Spuren von Affiliates enthalten –> warum?
Social Media – verfolgt uns!! Unsere Social Media Links

Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen, was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Player


Shownotes

00:00:00.000 – Intro

00:00:23.656 – Begrüssung

00:02:01.531 – Um was geht es heute


gt5815 Die Zukunft des Spielens

Bereits in den letzten beiden Folgen haben wir uns stärker mit dem Thema Gaming beschäftigt, einerseits mit dem neuen AppleTV und speziell den Möglichkeiten die es hier Richtung Gaming gibt, andererseits mit den neuesten News auf dem Konsolen- und Gaming Markt bzw. speziell der Frage, mit welchen Angeboten und Innovationen uns die Hersteller zum Geschenkekauf zu Weihnachten bewegen wollen.

Gerüchte

00:02:20.719 – Nintendo NX

Nintendo verteilt aktuell Testgeräte ihrer kommenden Hardware – Codename NX – an Entwickler. Den Gerüchten nach handelt es sich um durchaus potente Hardware, die es mit den großen Konkurrenten von Sony und Microsoft aufnehmen können soll. Handheld, Tablet und Heimkonsole sollen verschmelzen und so ein sehr integriertes Spielkonzept bieten.

Virtual Reality und die Hardware

00:10:32.770 – Konzept

Virtual Reality wird einige Umstellungen der Gewohnheiten nach sich ziehen. Die neue Art des Spielens isoliert den Spieler völlig, Spielen als Familienevent wird es zukünftig nicht geben. Die enorme Immersion macht Spielen nicht nur deutlich realistischer, sondern auch anstrengender. Vielleicht ist es nur eine Frage der Gewöhnung / des Trainings, doch stundenlanges Spielen ist aktuell im VR-Modus nicht möglich.

00:12:11.031 – Facebook will in 10 Jahren Leute virtuell beamen

So zumindest die reißerische Überschrift eines Statements an manche Medien in den USA. In Wirklichkeit will man aber „nur“ das Einkaufen oder auch die Besichtigung von Orten durch VR ermöglichen. Eine Idee, die uns gut gefällt und zu weiteren Gedankenexperimenten einlädt.

00:14:33.781 – Neues Konzept mit neuen Herausforderungen

Die Hardwareanforderungen steigen, die Integration in die Titel auch. Hier sind vor allem die Entwickler gefragt, entsprechend gute Software oder Games anzubieten. Entwickler werden auch die Brücken zwischen virtueller Realität und der tatsächlichen Realität schließen müssen. Wie geht man mit Controllern um? Und wie mit Objekten in der echten Welt im Umkreis des Spielers?

VR im eigenen Test

00:21:07.500 – Hardware selber getestet

2015 das prägende Thema für Journalisten, vor allem im Bereich der Videospiele – nächstes Jahr auch für Privatanwender. Wir haben einige VR Lösungen getestet und sprechen über unsere Erfahrungen.

00:21:45.719 – MotionSickness

Ein gängiges und oft zitiertes Problem – Spieler bekommen es beim Test von VR-Brillen mit der Übelkeit zu tun. Unserem Test nach liegt dies vor allem an schlechter Auflösung oder Software – sobald sich über zu viele Wege Bewegungen erzeugen lassen (Spiel bewegt den Spieler, Spieler bewegt den Kopf selbst etc.) gibt es Probleme. Es ist auch eine Sache des Trainings bzw. der Konditionierung. Nach einigen Stunden Spielspaß tritt meist ein Gewöhnungseffekt ein.

00:25:06.062 – Occulus Rift (Facebook)

Ehemals ein Projekt auf Kickstarter, mittlerweile von Facebook aufgekauft. Dennoch liegt hier der Fokus weiter auf der Umsetzung von Videospielen. Die zweite Version der Occulus Rift zeigt sich, aufgrund Umsetzung auf PC Hardware, im Test sehr vielseitig und flexibel.

00:28:56.969 – PlayStation VR (ehemals Morpheus)

Exklusiv für die PlayStation 4 wird wahrscheinlich die günstigste Brille der vorgestellten sein. Sie soll ähnlich zukunftssicher wie die PlayStation 4 werden, gerade deshalb erhält sie offensichtlich auch eigene Elektronik, die Teile der Berechnung in Zukunft übernehmen soll. Laut Aussagen von Sony liegt dies vor allem daran, dass die Leistung der PlayStation 4 zukünftig nicht ausreichen wird.

00:32:06.875 – Microsoft Hololens

Ein interessantes Konzept, das eher auf die Erweiterung der Realität setzt. So sollen Spieler künftig direkt auf dem Wohnzimmertisch Minecraft spielen können. Das erste Entwicklerkit kommt Anfang nächsten Jahres für rund 3000 Dollar.

00:36:50.901 – HTC Vive

Quasi das Holodeck unter den VR Brillen – dieses System ermöglicht es auch, sich während der Spiele zu bewegen. Die technisch fortschrittlichste Lösung aus unserer Sicht.

00:43:47.156 – Billig VR – Cardboard – Testbericht auf dem Pokipsie Blog der ersten Version und der zweiten Version

Vor allem den Hörern, die einen einfachen Einblick in dieses Segment haben wollen – bereits jetzt -, können wir diese Lösung sehr ans Herz legen. Eine einfache Lösung aus Karton für ein paar Dollar, die zum aktuellen Zeitpunkt vor allem als Techdemo verstanden werden kann.

00:45:30.219 – Samsung Brillen

Funktionierten im Test erstaunlich gut, sogar mit Headtracking. Leider aktuell nur mit ausgewählten Samsung Geräten, eine Öffnung für den Android Markt steht aber offenbar bevor. Aufgrund des Preises ggf. eine geeignete Konkurrenz für die großen Hersteller.

Free2Play / DLCs

00:46:38.187 – Free2Play

Gerade in den gängigen AppStores scheint es für Entwickler sehr schwer zu sein, ihre Inhalte zu monetarisieren. Hier setzt man auf Free2Play Umsetzungen, die den Spieler nach und nach dazu ermutigen sollen, durch Micropayments oder DLCs Geld auszugeben.

00:48:54.458 – Zeitalter der DLCs

Immer mehr Spiele setzen auf zusätzlichen Inhalt, der von den Spielern zusätzlich bezahlt werden soll – sogenannten Downloadable Content – DLCs. Oft werden zum Start des Spiels Sondereditionen inkl. aller kommenden DLCs angeboten, oder Season Pässe, so werden die Ausgaben für das Spiel zumindest planbar und transparent.

Die Preisgestaltung ist grob unterschiedlich, einige Spiele bieten neue Inhalte für wenige Euro an, andere decken mit DLCs die früher üblichen Addons ab, bitten hier aber deutlich zur Kasse. Oft ist es nicht möglich, ohne DLCs den Titel vernünftig weiterzuspielen – so decken Hersteller von Online Games oft ihre Serverkosten über diese zusätzlichen Inhalte ab und zwingen den Spieler eigentlich in versteckte Abogebühren.

Nicht nur in AppStores ein beliebtes neues Konzept – die Micropayments. In mobilen Spielen lässt sich so oft die Wartezeit für die nächsten Aktionen verkürzen oder Lösungen / Hinweise erkaufen, sofern der Spieler die Level nicht schafft. Auf den großen Konsolen kann man hier oft optische Anpassungen nachkaufen – alles Konzepte, die aus unserer Sicht durchaus in Ordnung sind.

00:54:57.005 – Digitale Güter Negativ – Pay2Win

Ab und an können Spieler allerdings auch bessere Ausrüstung kaufen, die letztlich nur gegen echtes Geld erhältlich ist. Unter Spielern ist diese Unart als „Pay2Win“ bekannt. Diese Mechaniken ersticken jeglichen fairen Wettbewerb im Keim und lassen Multiplayer Partien oft in Frustration enden. Nicht der beste Spieler gewinnt, sondern derjenige, der am meisten Geld investiert hat.

00:58:46.875 – Für den positiven Abschluss – die Gute Seite – Charity

Destiny zeigte hier eine sehr schöne und innovative Umsetzung von Charity in Kombination mit In-App Käufen: Das Nepal Relief Programm Anfang des Jahres: Zusätzlich zu InGame Skins, Farben und Titeln erhielten die Spieler ein eigenes T-Shirt – Bungie selbst verdoppelte die Erträge aus der Aktion und gab sie als Spenden weiter.


01:02:09.797 – Kurzfazit und Verabschiedung

01:03:45.594 – Outro


Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen, was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Credits

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer – SommerFilmmusik
Jingle-Text eingesprochen von Holgi
Logo Design vom Michael McCouman jr

Podcast Teilen?

Euch hat die Folge gefallen? Mit entsprechender Verlinkung dürft ihr unseren Podcast gerne teilen.

http://www.GeekTalk.ch/podcast/gt5815.mp3

Bei zusätzlichen Fragen und/oder Problemen bitten wir euch uns via Kontaktformular anzuschreiben.

Play

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.