Home Podcast gt2416 Wearables und die Bikinifigur
gt2416 Wearables und die Bikinifigur

gt2416 Wearables und die Bikinifigur





Der Sommer kommt rasend schnell näher und ein Thema kommt wie in jedem Jahr – die Bikinifigur. Was kann man da mit Hilfe von Wearables tun, um bald schon am Strand zu glänzen?
Wir freuen uns schon darauf, eure Workarounds kennen zu lernen und evtl. auch von euch zu lernen.

 

Wir wünschen euch viel Spass beim Reinhören in unsere Folge, freuen uns über eure Kommentare – direkt hier unter der Folge – und freuen uns, wenn ihr den Podcast abonniert.
Details für die nächste Live-News Folge findet ihr im Blog und uns gibt es auch auf den diversen Social Media Kanälen zu abonnieren.


Podcast Info

Veröffentlichung18. April 2016
Moderator, Schnitt, ShownotesMartin @pokipsie Rechsteiner
PodcasterAchim Hepp
PodcasterJan Gruber
KategorieSonderfolgen
Abonnieren iTunesiTunes Abo Link
Abonnieren RSSRSS Feed Link
*Allergiker Info – Kauf LinksKönnen Spuren von Affiliates enthalten –> warum?
Social Media – verfolgt uns!!Unsere Social Media Links

Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Player


Shownotes

00:00:00.000 – Intro

00:00:23.406 – Begrüssung

00:00:47.750 – Um was geht es heute?


Wearables und die Bikinifigur

00:01:36.514 – Was haben wir drei für einen Anwendungsfall? Warum sind wir überhaupt auf der Suche nach Wearables und was wollen wir damit erreichen?

Jan Gruber’s Anwendung:
tägliches Lauftraining – 5 bis 20 km, «Körpergewichtstraining» mit Freeletics, Tracking im Fitnesscenter.

Achim Hepp’s Anwendung:
tägliches spazieren gehen, “theoretisches” laufen und Basketball, Badminton.

Martin Rechsteiner’s Anwendung:
tägliches spazieren gehen – Tracking und schlafen.


00:07:38.375 – Welche Gadgets/Wearables nutzen wir dazu?

Jan Gruber’s Gadgets:
Apple Watch, Moov Now, MiBand 1S, Jabra Pulse und diverse Kopfhörer, Waage (Beurer BF800).

Apps: Strava (Premium), Runtastic (Gold), Freeletics, Freeletics Running – Trainingspläne? QSAccess Export von Apple Health Daten.

Achim Hepp’s Gadgets:
Moov Now, Nike Fuelband, Withings Pulse (und Waage) … Jawbone, Fitbit, Misfit Teile und AndroidWear.

Apps: Nike+ Running und Basketball, Withings Health Mate.

Martin Rechsteiner’s Gadgets:
Apple WatchTomTom Sparks Cardio + MusicIntel Basis PeakPlantronics BackBeat FitWithings PulsWaageSMS Audio BioSport.

Apps: Apple Health, Runtastic (von Zeit zu Zeit).


00:38:17.812 – Was machen wir mit den Daten, die wir aus den ganzen Gadgets und dessen Sensoren gewinnen? Können wir daraus schon gewisse Eckpunkte ablesen und darauf reagieren? Oder werden wir dabei gar unterstützt?


00:53:22.437 – Was wünscht ihr euch für die Zukunft? Neben dem einfachsten, wie einem gemeinsamen Standard, den wir uns seit Jahren wünschen.


01:00:16.344 – Verabschiedung

01:03:19.531 – Outro


Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Credits

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer – SommerFilmmusik
Jingle-Text eingesprochen von Holgi
Logo Design vom Michael McCouman jr

Podcast Teilen?

Euch hat die Folge gefallen? Mit entsprechender Verlinkung dürft ihr unseren Podcast gerne teilen.

http://www.GeekTalk.ch/podcast/gt2416.mp3

Bei zusätzlichen Fragen und/oder Problemen bitten wir euch uns via Kontaktformular anzuschreiben.

Play
Martin @pokipsie Rechsteiner

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber.
Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose

Comment(17)

  1. Sehr schöne Folge!
    Ich laufe ja deutlich weniger als Jan, aber das Tracking von Läufen und Radtouren ist meine primäre Anwendung beim Sport. Dazu kommt die Anzeige von Benachrichtigungen und kleiner netter Funktionen wie Sonnenaufgang und -untergang, Wecker, Timer etc. Für diesen Anwendungsfall ist meine Garmin Fenix 3 für mich völlig ausreichend smart und macht mir echt ne Menge Freude. Dazu kommt, dass bei meinem Nutzungsprofil die Uhr ungefähr einmal in der Woche geladen werden muss.
    Einigermaßen alltagstauglich ist das Design auch, wobei ich auf der Arbeit auch nicht allzu schick rumrennen muss. Da ist evtl. die Version mit Saphirglas noch ein wenig schicker.
    Achso, den Aktivitätstracker nutze ich natürlich auch regelmäßig, wobei dieser wohl weniger ausgefeilt ist, als bei den speziellen Trackern.

  2. Schöne Podcastfolge 🙂 – Genau mein Gebiet
    @Jan Die Garmin Fenix 3 ist aber auch schon ein unglaubliches (teures) Multitalent – Und kann im Endeffekt auch die Smartwatch ersetzen 😉
    @Jan Gruber – Dir hatte ich ja schon auf Twitter ein Hinweis auf Runalyze geben. Ist eine Open-Source Sporttagebuch/Analyse Software, die man sich im Endeffekt auf seinem eigenem Webserver installieren kann. Aber wir bieten auch eine offizielle Onlineversion an.
    Also wer Lust hat seine Daten genauer zu Analysieren ist bei uns herzlich willkommen.
    (Ich hoffe mal, dass das nicht zu viel Werbung war 😉 )

    1. Immer diese Werbung hier. Alles löschen und zensieren #nznznz 🙂

      nee kein Problem, war ja ein passender Hinweis passend zu der Folge und nicht zu plump. Auf dem eigenen Server klingt sehr spannend, ist ja fast ein Unikat in dem Bereich. Muss ich mir suchmal genauer anschauen.

  3. Pingback: DOSE 040-Von Schrittzählern über FitnessTracker – Encyklia

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.