Home Podcast gt0217 Slack die Sonderfolge
gt0217 Slack die Sonderfolge

gt0217 Slack die Sonderfolge

4




In der ersten Sonderfolge diesen Jahres möchten wir uns ausschliesslich einem grossen Tool aus dem Bereich Produktivität widmen – Slack. Mittlerweile versuchen viele grosse Konzerne – wie beispielsweise Microsoft – eigene Lösungen dieser Art umzusetzen, nichtsdestotrotz hält sich das Original standhaft. Wir sprechen heute über unsere Erfahrungen mit dem Team-Messenger.

 

Wir wünschen euch viel Spass beim Reinhören in unsere Folge. Natürlich dürft ihr uns via der Kommentarfunktion – direkt hier unter der Folge – euer Feedback hinterlassen und wenn ihr mögt, den Podcast abonnieren.
Details zu der nächsten Live-News Folge findet ihr im Blog und uns gibt es auch auf den diversen Social Media Kanälen zu abonnieren.


Podcast Info

Veröffentlichung14. Januar 2017
Moderator, Schnitt, ShownotesMartin @pokipsie Rechsteiner
PodcasterAchim Hepp
PodcasterJan Gruber
KategorieSonderfolgen
Abonnieren via iTunesKompletter iTunes Link – ! – Sonderfolge iTunes Link
Abonnieren via RSSKompletter RSS Feed – ! – Sonderfolgen Feed Link
Allergiker Info «Kauf Links»Können Spuren von Affiliate enthalten –> warum?
Social Media – verfolgt uns!!Unsere Social Media Links

Podcast Player

Im Player den Podcast anhören oder, wenn ihr mögt, im Podcatcher eurer Wahl abonnieren.


Shownotes

00:00:00 – Intro

00:00:24 – Begrüssung

00:00:57 – Unser heutiges Theam: Slack. «Searchable Log of All Conversation and Knowledge», ein Kommunikationstool für Teams, das vor allem durch seine Integrationen und Bots glänzt. Nach unserer Trello Folge und unserer Snapchat Folge haben viele unserer Hörer auch eine Episode zu diesem Tool angefragt, dementsprechend möchten wir uns in in dieser Folge ausschliesslich Slack widmen.


00:01:35 – Wie wir Slack einsetzen. Achim nutzt das Tool in seinem StartUp (Virado Sonderfolge), zusätzlich zum Austausch für seinen Blog und in der lokalen InsureTech Szene.
Jan setzt es in seiner Firma ein, zusätzlich läuft die komplette Kommunikation in seinem Magazin darüber und in einigen Communities wird aktuell auch bereits auf Slack gesetzt.

00:06:21 – Slack – Geschichte und Entstehung. Wir gehen ein wenig auf die rasante Erfolgsstory und die Geschichte des Tools ein. Es erschien 2013 als das erste und einzige Produkt des gleichnamigen Startups «Slack Technologies». Eines der Gründungsmitglieder war Stewart Butterfield, der seinerzeits auch bei Flickr an Board war.

Slack kann einige interessante Zahlen vorweisen: Anfang 2016 hatte es bereits 2,3 Mio Benutzer, davon 675.000 zahlende Kunden. In den Jahren 2014 und 2015 wurde mehrere Male, sehr erfolgreich, Risikokapital erhoben. Aktuell wird der Wert auf über 2 Milliarden Dollar geschätzt. 2016 versuchte das Microsoft Vorstandsmitglied Qi Li eine Übernahme. Diese wurde von Nadella und Gates in  letzter Minute gestoppt.

00:11:59 – Free vs Paid – Preise. Slack gibt es grundsätzlich in drei verschiedenen Preisstufen:

  • Free: 5 GB Speicher für das Team, Telefonate (Video, Audio max. 2 Nutzer), 10 Integrationen, Archiv für 10.000 Nachrichten.
  • Standard – 6,67 € per User: 10 GB Speicher, Gruppentelefonate, unbegrenzte Interaktionen, unlimitiertes Archiv, zwingende 2 Faktor Authentifizierung, OAuth mit Google, Support, Gästezugriff
  • Plus – 15 € per User: 20 GB Speicher, Nachrichten Export, SAML- SSO, 24/7 Support, 99,99% Uptime Garantie

00:18:29 – Was ist Slack überhaupt? Ein Chatdienst mit vielen zusätzlichen Features, der auf allen unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung steht. In Sachen Features bietet es unter anderem: Suche, Dateien, Telefonate (Audio, Video), Apps, Benachrichtungen, Räume, Privatchats, Integrationen mit anderen Diensten – diese werden über Bots realisiert.

Hier die Links zum offiziellen Einführungsvideo und der Vorstellung/Featureliste

Slack organisiert seine Umgebung als Team – jedes Team verfügt über beliebig viele Channels. Die Channels können frei vom Admin konfiguriert werden. Zudem gibt es private Chats und auch eigene Kanäle für Bots. In Sachen Programmen, Apps und Erweiterungen gibt es vor allem nur offizielle Lösungen von Slack selbst. 2016 gab es hier eine grosse Offensive, seitdem steht Slack beispielsweise auch auf dem Mac nativ zur Verfügung. Der Dienst ist ebenfalls im Browser über www.slack.com oder <teamname>.slack.com nutzbar.

Einige Features von Slack werden mittlerweile in andere Apps ausgelagert, beispielsweise Rocket für Smilies

00:29:22 – Anwendungsgebiete von Slack. Für Kommunikation in Teams jeder Art, der Dienst ist aber auch als Community-Channel nutzbar (dank Einladungs-Widget) oder als Nachrichtenkanal für diverse andere Dienste und Services, die Notifications anbieten. Zudem für Filesharing und Telefonate

00:31:33 – Offene API um Integrationen erstellen zu können. Slack bietet eine offene API für die Erstellung von Integrationen, einige davon sind bereits nativ integriert beispielsweise Dropbox, Google Drive, Google Kalender, Twitter, Trello, RSS, Email und viele weitere. Sofern ein Dienst noch nicht integriert ist, hilft die Schnittstelle in Richtung IFTTT.

00:33:24 – Fazit und wofür wir Slack nutzen. Zukünftig auch im Pokipsie Network zur Kommunikation intern – mit allen unterschiedlichen Projekten. Der grosse Vorteil liegt in der freien Zusammenstellung der Teams. Unter Umständen kann auch eine Kommunikationslösung für unsere Community daraus entstehen – wobei es der Geektalk unserer Meinung nach hier schwerer hat, als andere Formate. Wir sind unserer Meinung nach zu breit aufgestellt und bieten damit weniger eine zentrale Anlaufstelle als monothematische Podcasts, wie beispielsweise unser Wichtelpartner der eGovernment Podcast

Achim und Jan nutzen Slack sehr gerne und erwähnen noch einmal die Offenheit und die enorme Stabilität.


00:48:06 – Verabschiedung

00:49:16 – Outro


Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen, was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Credits

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer – SommerFilmmusik
Jingle-Text eingesprochen von Holgi
Logo Design von Maurice

 

Play
Martin @pokipsie Rechsteiner

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber.
Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose

Comment(4)

  1. Hallo,
    ihr habt euch Feedback gewünscht. Ich würde mich über einen GeekTalk Slack Channel oder einen Chat auf der Webseite freuen. Ich denke dass dort einige interessante Diskussionen entstehen würden und die Kommunikation zwischen Podcaster und Hörer verbessert wird.
    Vielleicht erst einmal mit wenigen Channel anfangen und dann sehen wie es sich entwickelt.

    Schöne Grüße,
    Benny

    1. Vielen dank lieber @Benny für dein Feedback. freut uns natürlich sehr zu lesen, dass eine solche Austausch Möglichkeit gewünscht wird.
      Aktuell ist der Wunsch unserer Zuhörer noch etwas gering, wir sind das ganze aber intern am prüfen und ich halte dich (wie auch die anderen Hörer) natürlich gerne auf dem laufenden.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.