Home Podcast gt0518 – SPIELE News – Super Mario auf Abwegen
gt0518 – SPIELE News – Super Mario auf Abwegen

gt0518 – SPIELE News – Super Mario auf Abwegen

1

Wir befinden uns in einem neuen Jahr – natürlich wünschen wir euch dafür alles Gute. Auch in diesem Jahr sprechen wir wieder über die aktuellen Neuigkeiten aus der Spielewelt und darüber, was wir uns für die Zukunft erwarten.

Wir wünschen euch viel Spass beim Reinhören in unsere Folge. Natürlich dürft ihr uns via der Kommentarfunktion – direkt hier unter der Folge – euer Feedback hinterlassen und wenn ihr mögt den Podcast abonnieren.
Details zu der nächsten Live-News Folge findet ihr im Blog und uns gibt es auch auf den diversen Social Media Kanälen zu abonnieren.


Podcast Info

Veröffentlichung19. Januar 2018
ModeratorMartin @pokipsie Rechsteiner
Podcaster, SpielerJan Gruber
Schnitt und ShownotesStephanie Schütze
KategorieSpiele
Abonnieren iTunesKompletter iTunes Link – ! – Spiele iTunes Abo Link
Abonnieren RSSKompletter RSS Feed – ! – Spiele Feed Link
Allergiker Info – Kauf LinksKönnen Spuren von Affiliate enthalten –> warum?
Social Media – verfolgt uns!!Unsere Social Media Links

Podcast Player


Shownotes

00:00:00 – Intro

00:00:25 – VoiceTagging

00:00:33 – Begruessung


Xbox Live Gold und PS Plus

00:01:10 – Xbox Live Gold und PSN Plus

Games with Gold

Xbox One

  • The Incredible Adventures of Van Helsing III – 1. bis 31. Januar 2018
  • Back to the Future: The Game – 30th Anniversary Edition – 16. Dezember bis 15. Januar 2018
  • Zombi – 16. Januar bis 15. Februar 2018

Xbox 360

  • Tomb Raider Underworld – 01. bis 15. Januar 2018
  • Army of Two – 16. bis 31. Januar 2018
  • A Kingdom for Keflings – Deutschland – 16. bis 31. Januar 2018

Playstation Plus

  • Deus Ex: Mankind Divided (PS4)
  • Batman: The Telltale Series (PS4)
  • That’s You (PS Plus-Bonus, Playlink PS4)
  • StarBlood Arena (PS Plus-Bonus, Playlink, PS4, benötigt PSVR)
  • Sacred 3 (PS3)
  • Book of Unwritten Tales 2 (PS3)
  • Psycho-Pass: Mandatory Happiness (PS Vita)
  • Uncanny Valley (PS Vita & PS4)

Kurzthemen

00:04:02 – Bereits zum 14. Mal wurde der Deutsche Entwicklerpreis 2017 vergeben, «The Surge» wurde dabei als «Bestes Deutsches Spiel» ausgezeichnet. Das Frankfurter Studio dahinter – Deck13 Interactive – wurde in drei Kategorien ausgezeichnet. Die Auszeichnung für die «Beste Story» sowie der Innovationspreis gingen an das Spiel Orwell von Osmotic Studios.

00:05:44 – Verstoss gegen GrundrechteFelix Falk, seines Zeichens Geschäftsführer des Bundesverbands für Interaktive Unterhaltungs-Software, kritisiert die Zensur von Hakenkreuzen und andere Darstellungen des Nationalsozialismus. So ein grundsätzliches Verbot sei seiner Meinung nach willkürlich und verstoße gegen die Grundrechte. Dem Medium Videospiel sollten schließlich dieselben Rechte zuteilwerden, die auch Filmen und Büchern zustehen.

00:06:47 – Nvidia kündigt eine neue Grafikarte Namens Titan X Collector’s Edition an. Voraussichtlich handelt es sich dabei um die aktuell schnellste Grafikkkarte – mit kleinem Zielpublikum und entsprechendem Preis.

Nvidias Generative Adversarial Network, GAN, erzeugt Bilder von ausgedachten Promis, diese entspringen somit quasi der Fantasie des neuronalen Netzwerks. Das System aus zwei AIs nimmt als Grundlage hierfür eine Datenbank mit Fotos von echten Promis.

00:08:14 – E-Sport. Die Grenzen zwischen elektronischem und realen Sport verschwimmen gerade beim Motorsport immer mehr. So wird Fernando Alonso nun zum Teamchef des FA Racing G2 Logitech G, ein eSports-Team, dass von seinem Rennstall McLaren geleitet wird.

E-Sport wird generell immer populärer, so steigt nun auch der große Online-Marktplatz Willhaben ein und wird zum Hauptsponsor für das heimische österreichische League of Legends Team Tickling Tentacles, es handelt sich offenbar um eine Summe im niedrigen fünfstelligen Bereich. Das Team gilt nun als Mitfavorit bei der erst kürzlich entstanden E-Sports League Austria der ESL, die von A1 gesponsert wird. Als Preisgeld winken dem Gewinner beim Finale 10.000 Euro.

Hier findet ihr auch noch das angesprochene Schweizer Format, die SESL.

00:10:00 – Mikrotransaktionen. Lootboxen sind spätestens seit «Star Wars Battlefront 2» ein Thema, wo diese Mikrotransaktionen heftig von Konsumentenschützern, Medien und Konsumenten kritisiert wurden. Die Glücksspielbehörde in Großbritannien hat die Boxen nun eingestuft. Sie seien zwar durchaus risikobehaftet, was Kinder betrifft, zählen jedoch nicht zum Glücksspiel. Um als jenes zu gelten, müsste man den Gegenstand gegen Geld tauschen können. Wie das Ganze in Zukunft bewertet werden wird, bleibt abzuwarten. Sowohl in Europa als auch in den USA wurden jedenfalls bereits von mehreren Seiten Ermittlungen eingeleitet.

So wird den Anbietern solcher Titel nahegelegt, es nicht mit solchen Transaktionen zu übertreiben – doch gerade dieses Modell ist natürlich sehr erfolgreich. So konnten die Einnahmen durch Ingame-Käufe seit 2012 verdoppelt werden, gerade bei Free-to-Play Titeln ist es ein beliebtes Spielinstrument. Ganze 22 Milliarden Dollar Umsatz brachten Mikrotransaktionen 2017, klassische Spielverkäufe hingegen nur 8 Milliarden.

Der Finanzchef von EA bezeichnet Mikrotransaktionen sogar als Mittel für Spaß und Spannung, da den Spielern so mehr und länger Inhalt geboten werden kann – was im Interesse des Großteils liegt. Jorgensen zufolge investieren sowohl Spieler als auch EA lieber darin, mehr und länger Spaß an einem Spiel zu haben, statt wieder in ein neues Spiel.

Trotz allem blieb EA bei der Kontroverse über die Lootboxen natürlich nicht gänzlich unbeschadet. Einige Fans boykottierten das Spiel sogar noch nach der Entfernung der Lootboxen aus dem Spiel. Auch wenn das Unternehmen weiterhin erfolgreich ist und bleibt, hat es doch 3 Milliarden Dollar an Börsenwert verloren.

00:13:59 – EA kauft Respawn. Electronic Arts hat den Hersteller von «Titanfall», Respawn, für etwa 455 Milliarden Dollar übernommen. Respawn hatte bereits zuvor einen Vertrag mit EA, als unabhängiges Unternehmen. Unter EA wird das Studio voraussichtlich ein weiteres Titanfall, ein Star-Wars-Spiel sowie ein für 2019 geplantes VR-Spiel entwickeln.

00:15:11 – EA moechte Madden und FIFA nicht jaehrlich herausbringen. Unter Umständen soll auch mal ein Jahr ausgelassen werden, stattdessen könnten Updates das Spiel aktuell halten – natürlich gegen Gebühr.

00:16:27 – 10 Milliarden Dollar fuer Tencent. Der chinesische Entwickler und Publisher setzte in nur einem Quartal 10 Milliarden Dollar um – und damit mehr als EA, Activision, Take-Two und Ubisoft zusammen. Der Konzern ist das grösste und erfolgreichste Internetunternehmen der VR China.

00:17:56 – Updates digitale Sammelkartenspiele. Die zwei mobilen Kartensammelspiele «Gwent: The Witcher Card Game» und «Hearthstone» erhalten umfangreiche Updates.  Dabei gibt es jede Menge neuer Karten für euer Deck, bei Hearthstone gibt es jetzt zusätzlich einen Dungeonrun, bei dem ihr 8 Angriffswellen hinterinander überstehen müsst. Wer das mit allen neun Klassen schafft, erhält einen neuen Kartenrücken.

00:18:45 – Anno Online geht offline: Das beliebte Free-to-Play Strategiespiel Anno online wird Ende des Monats eingestellt. Eine ausführliche Begründung dafür gibt es nicht, jedoch liegt die Vermutung nahe, dass sich das Studio auf das kommende Anno 1800 konzentrieren möchte. Außerdem beteiligt sich der Konzern immer mehr an Großprojekten, so arbeitet das Studio derzeit mit an Far Cry 5.

00:19:24 – Probleme bei Ataribox: Die Vorbestellung der Box wurde überraschend wenige Stunden vor Start auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund ist der Zustand des Ökosystems der Box, mit diesem sei Atari gegenwärtig noch nicht zufrieden. Eingestellt wird die Box laut Aussagen nicht, das Unternehmen tut alles, damit sich die Wartezeit am Ende für die Kunden auch auszahlt.

00:20:08 – Crytek verklagt Star-Citizen-Macher aufgrund der Nutzung der Cry-Engine. Das Copyright soll verletzt und Vertragsbestandteile wissentlich übergangen worden sein. Neben Strafzahlungen will Crytek auch eine einstweile Verfügung erwirken. Sollte dem nachgegeben werden, steht das ganze Projekt Star Citizen auf der Kippe.

00:21:21 – Dark Age of Camelot wurde im Jahr 2001 veröffentlicht. Nun bekommt das Rollenspiel nach 17 Jahren eine Free-to-Play Version spendiert.

00:22:21 – Papers, Please – Trailer zur Filmadaption. Paper, Please ist ein Indiespiel aus dem Jahr 2013 des Studios 3909, bei dem der Spieler in die Rolle eines Grenzbeamten bei der Passkontrolle schlüpft. Als eben dieser muss er dann entscheiden, wen er in das Land hineinlässt – das ist natürlich nicht immer ganz so einfach, wie es klingt. Nun gibt es den ersten Trailer zu der Filmadaption, welche dieses Jahr erscheinen soll.


00:23:18 – Virtual Reality

Ob diese neue Spielmechanik angenommen wird oder eher ein Fehlschlag war, ist sicher eine grosse Diskussionsgrundlage. Neue Verkaufszahlen geben jetzt Aufschluss darüber. Auch wenn die Zahlen im dritten Quartal 2017 durchaus positiv ausfielen, schließt das Studio von «EVE: Valkyrie» die VR Abteilung. Das Studio schliesst eine Rückkehr in dieses Segment in ein paar Jahren jedoch nicht aus – wenn der VR Markt gewachsen ist.

Amazon stellt derweil einen Editor für AR- und VR-Anwendungen vor. Die Browseranwendung richtet sich an Nutzer ohne grosse Erfahrung. «Sumerian» kostet grundsätzlich nichts, der Anwender zahlt jedoch für gespeicherte und übertragene Daten – wie üblich bei Amazon Web Services.

HTC macht die Tracker für die HTC Vive jetzt für Endkunden verfügbar. Bisher gab es das Modul nur für Entwickler. Mit dem Tracker kann der Spieler jeden beliebigen realen Gegenstand in die virtuelle Spielwelt bringen. Desweiteren kooperiert der Hersteller mit Logitech, um eine Tastatur zu entwickeln, die auch virtuell eingesetzt werden kann.

Bei Oculus geht es währenddessen in die zweite Runde. Das Unternehmen entwickelt bereits die Oculus Rift 2, diese wird jedoch frühestens 2019 erscheinen. Das erste Modell gibt es nun seit zwei Jahren, dieses soll auch noch eine Weile erhalten bleiben und nicht vorschnell durch einen Nachfolger abgelöst werden.

Die Unterstützung für AR und VR in Windows 10 liess eine Weile aufsich warten. Im Herbst hielt die Integration von «Windows Holographic» schliesslich Einzug. Während in Deutschland auch einige Geräte für Mixed Reality im Angebot sind, sieht es in Österreich diesbezüglich eher mau aus. Nun hat Hofer ein VR-Headset von Medion dafür in das Angebot aufgenommen, dieses ist jedoch nur online verfügbar. Übrigens sind alle Headsets, die für Microsofts Mixed-Reality hergestellt wurden, auch mit Steam VR kompatibel. Die Preview von Steam VR ist bereits verfügbar.


Sony

00:26:54 – Detroit: Become Human und Last of Us 2. Sony grenzt den Zeitraum des Release für Detroit: Become Human ein. So soll das Spiel im Frühjahr 2018 erscheinen, wie das Unternehmen auf der Paris Game Week verkündete.

Ebenso gab das Unternehmen dort einen ersten ausführlichen Einblick in «The Last of Us Part 2». Das Spiel sei nichts für Zartbeseitete, unterstrich der Entwickler Naughty Dog bereits zur Ankündigung.

00:28:24 – Gran Turismo Sport bekam ein Update spendiert. In diesem wurde der klassische Einzelspielermodus eingeführt, Fans vermissten diesen aus früheren GT-Versionen.

00:29:14 – Die PSVR Preise purzelten mal wieder. Diesmal gab es eine Ferien-Aktion von Sony, bei der die Preise der VR Bundles um 100 Dollar gesenkt wurden. Gleichzeitig gab es auch Bundle-Aktionen mit Spielen wie GTS, Doom VFR oder The Elder Scrolls V: Skyrim VR.

Bleibt abzuwarten, wie sich Virtual Reality weiterhin entwickelt. Sony liess auf der PlayStation Experience durchblicken, dass Anfang 2018 Wipeout eine VR Version erhält. Alle Strecken sind dann in VR spielbar und auch der Sound wird auf 3D angepasst.


Microsoft

00:32:02 – Die Xbox One X Verkaeufe starteten in Grossbritannien besser als die der PS4 Pro. Über 80.000 Mal verkaufte sich die Konsole von Microsoft allein in der ersten Woche und übertrifft somit die Markteinführung der PS4 Pro. Sonys Konsole verkaufte sich etwa 50.000 Mal, was sogar schlechter ist als bei Nintendos Switch, die zum Launch ebenso auf knapp 80.000 Exemplare kam.

00:32:56 – 4K Updates: Die Xbox One X zieht ihre Kreise. So erhalten nun zwei weitere Spiele ein Upgrade auf 4K. Zum einen läuft «The Witcher 3» knapp 3 Jahre später nun in dieser Auflösung, zum anderen bekommt auch «Halo 5» ein Update auf diese Fassung spendiert.

00:33:36 – PlayerUnknowns Battleground ist als Vorab-Version für die Xbox One erschienen, nachdem das Spiel bereits 24 Millionen Mal für den PC verkauft wurde. Sprung- und Klettersystem wurden bereits implementiert und die Steuerung an Controller angepasst. Jedoch haben Käufer noch mit Bildrateneinbrüchen und verwaschenen Texturen zu rechnen. Auch auf der Xbox One X hat das Spiel noch einige Schweirigkeiten, 30 fps zu halten.

00:34:05 – Mehr Geld fuer Spieleentwicklung: Auch wenn die Xbox One X die aktuell deutlich stärkere Konsole ist, so hat Sony doch derweil die eindeutig besseren Exklusivtitel für ihre Konsole zu bieten. Das hat auch Microsoft letztendlich erkannt. So möchte das Unternehmen zukünftig mehr Geld in die Spieleentwicklung stecken, so der Chef der Xbox Sparte Phil Spencer. Sowohl in die interne Entwicklung soll mehr investiert werden, als auch gleichzeitig in die Übernahme externer Studios, um mehr Kompetenzen zu erlangen.


Nintendo

00:35:36 – Die Nintendo Switch verkauft sich hervorragend. Bereits mehr als 10 Millionen Exemplare wurden weltweit in 9 Monaten verkauft. Bis zum Ende des ersten Verkaufsjahres prognostiziert der Konzern 14 Millionen. Damit ist Nintendos neueste Konsole auf dem besten Weg, die Anzahl der generell verkauften Exemplare der letzten Konsole, der Wii U, in nur 12 Monaten zu überbieten.

Als wichtigstes Zugpferd für diesen Erfolg entwickelt sich «Super Mario Odyssey». Laut Hersteller verkaufte sich das Spiel in den ersten drei Tagen bereits mehr als zwei Millionen Mal. Damit ist das Spiel sogar erfolgreicher als der Launchtitel «Zelda: Breath of the Wild».

00:36:58 – Kooperation von Nintendo und Nvidia: Eine tolle Partnerschaft wurde da zuletzt verkündet. Nintendo und Nvidia machen gemeinsame Sache, um Spiele der Wii auf die Shield zu bringen. Offenbar handelt es sich dabei um native Portierungen – leider ist diese Zusammenarbeit jedoch auf China begrenzt. Titel wie «New Super Mario Bros. Wii», «The Legend of Zelda: The Twilight Princess» und «Punch-Out!!» stehen zur Verfügung, weiter folgen.

00:37:23 – Nintendo verschiebt 64GB Karte. Im Gegensatz zu anderen Konsolen kommen bei Nintendos Switch keine Blue Rays, sondern nur kleine Gamecards zum Einsatz. Aufgrund der geringen Grösse von maximal 32 GB kann es derweil zu dem Problem kommen, dass Spiele nicht auf eine Karte passen. Nintendo hatte daher die Produktion von 64 GB Karten bis Ende 2018 angekündigt, nun verschiebt sich der Konzern den Zeitpunkt aufgrund technischer Schwierigkeiten auf 2019.

00:38:32 – Super Mario auf Abwegen: Eventuell wird uns – wieder – ein Film mit Super Mario beschert. Zumindest sollen Quellen des WallStreet Journal Gerüchte über einen neuen Film herausgefunden haben.


Mobile Spiele

00:39:11 – Niantics neues AR-Game: Niantic hat ein neues Projekt vorgestellt. Nach den erfolgreichen Spielen Ingress und Pokémon Go, hat sich das Studio nun auf Zauberer fixiert. Mit Harry Ptter: Wizards Unite ein neues AR Spiel erscheinen, welches die Umgebung als globales Spielfeld nutzt. Ein genaues Datum ist unbekannt, voraussichtlich wird das Spiel jedoch dieses Jahr noch erscheinen.

00:41:51 – Mit Osmo Pizza können die Kleinsten spielerisch lernen. Pizza backen und Wechselgeld berechnen – so macht lernen gleich viel mehr Spass.

00:44:12 – Tamagotchi-Spiel. Tamagotchi – das Kultspielzeug der 90er Jahre. Nun erlebt das virtuelle Haustier ein zweites Comeback und wird ab diesem Jahr auch Einzug auf dem Smartphone halten.

00:45:20 – Civilization VI: Gründe eine Zivilisation und führe sie erfolgreich aus der Steinzeit ins Informationszeitalter. So in etwa lautet die Beschreibung für Civilization, einem beliebten rundenbasierten Echtzeit-Strategiespiel. Civilization VI ist nun als vollumfängliches Spiel auf dem iPad erschienen – auch zum Vollpreis.


00:48:37 – Verabschiedung

00:52:28 – Outro


Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig. Lasst uns wissen, was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Credits

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer – SommerFilmmusik
Jingle-Text eingesprochen von Holgi
Logo Design von Maurice

 

Play




Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.