Home Podcast News #gt3314 Einmal Google und zurück
#gt3314 Einmal Google und zurück

#gt3314 Einmal Google und zurück

5

Einen neue Woche ein neuer #GeekTalk Newsfolgen Podcast. Diese Woche, das erste mal seit wir Live sind nicht an einem Mittwoch, aber das änderst sich zumindest nach der kommenden Woche gleich wieder.
So gut wie wir können senden wir Live immer am Mittwoch ab 19:00 Uhr. Sollte es dazu aber Änderungen geben findet ihr diese jeweils auf unserer extra dafür eingerichtete Seite.

 

Themen der Sendung

00:00:00.000 – Intro
00:00:23.437 – Begrüssung


00:01:46.094 – Danke an Eckart für das Geschenk von der Amazon-Wunschliste.
00:02:33.437 – Dankeschön für euer zahlreiches Feedback zur lezten Folge #gt3314


00:03:56.937 – Kurz Erklärung von #PapaTag Hashtag


00:05:27.347 – Kickstarter in Zahlen

00:07:27.344 – Stiftung Watentest kauft eine Beats Fälschung – So erkennt ihr Fälschungen

00:10:23.812 – Nest kauf Dropcam

00:12:36.219 – Google street view fährt wieder durch die Schweiz

00:13:06.094 – Nur 1 von 10 Punkten für das Surface 3 (iPad Air ist nicht besser bekommt es doch auch nur 2/10 Punkte).

00:16:37.406 – Dieses Internet ist böse.


00:19:55.906 – Google I/O 2014

00:21:03.406 – 1 Mia. Menschen  letzten 30 Tage ein Android System.

00:21:55.562 – Android One – OS für schwachbrüstige Smartphones vor allem für Drittweltländer gedacht. Kampfansage gegen das Firefox OS und NOKIA X2.

00:24:36.041 – Einfacheres Login – sobald Geräte welche ihr definiert habt (Laptop, Smartwatch etc.) in der nähe sind braucht ihr den Code nicht mehr einzugeben.

00:26:25.156 – Amazon Apps.

00:27:44.395 – Android L ist die neue Verison von Android. Neue Benutzeroberfläche «Material Design» – ätsch an alle Androiden die iOS und dessen Farbe ausgelacht haben. Viel Bunt und massenhaft Effekte – ob das wohl die Lösung für die Diversifikation ist?

00:31:16.000 – Enhanced Notification und mehr Effizienz dank Projekt Volta.
Ganz gut ist aber die Möglichkeit Security Patches Features und Patches einzispielen egel was für eine Android Verison installiert ist. Endlich.

00:35:21.906 – Android im Auto – 25 Hersteller haben Interesse geäussert. Erste Autos sollen noch in diesem Jahr folgen.

00:38:02.375 – Android TV – wieder ein versuch? Scheint aber diesesmal doch interessanter zu sein. Sony Sharp werden ab 2015 mit dabei sein.

00:00:00.000 – Chromecast wird aufgebohrt – bereits 10’000 Apps dafür soll es geben. Backdrop – etwas AirPlay mässiges. Funktioniert aber nur mit ausgewählten Geräten.

Mein Testbericht zum ChromeCast.

00:45:39.156 – Android Wear – Smartwatches.

00:50:21.770 – Google Fit – Withings, Runkeeper, Intel, Nike und Adidas – warum zeigten sie dazu nichts? zu wenig zeit nach Apples Healthkit vorstellung??? 🙂

00:51:51.493 – Android ART – im letzten jahr (oder war das das jahr davor?) kam Butter ins system und machte alles flüssig und jetzt gehts mit ART noch 50% flüssiger. wenn da einem das smarpthone nicht bald weg fliesst…
Bis zu 4 GB RAM und 64-Bit Prozessoren.

00:55:02.493 – Google Play Games – Gameprofil wie man es von iOS und XBox her kennt. Herausforderungen wie auch bei iOS.


00:57:17.594 – Fehler entdeckt?


00:57:59.156 – Erinnerung – Ankündigung nächste Folge


01:00:46.609 – Verabschiedung

01:01:28.687 – Outtakes

01:02:27.297 – Outro


Podcast Details

An der Aufnahme waren die folgenden Podcaster beteiligt:

Martin @pokipsie Rechsteiner – – Moderator, Schnitt, Shownotes
Tobias T. Hildebrandt – Podcaster

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer SommerFilmmusik 
Jingle-Text eingesprochen vom Podcaster Hero: Holgi 
Logo Design vom Michael McCouman jr.

Podcast Teilen?

Euch hat die Folge gefallen? Es war ein Thema das ihr gerade bei euch im Blog/Podcast behandelt? Egal ob News, Sonder- oder Gadget Folge? Ihr dürft unseren Podcast gerne teilen. Wie in der Folge erwähnt, bei WordPress geht das ganz einfach. Unten seht ihr die direkte URL welche ihr in euren Blog einpflegen müsst, einfach im Text-Bereich.

http://www.GeekTalk.ch/podcast/gt3314.mp3

Sollte etwas nicht klappen oder Fragen entstehen dann meldet euch via Kontaktformular (für die Kapitelmarken und unseren Shownotes müsst ihr aber schon auf den aktuellen Beitrag verlinken. Herzlichen Dank schon im Voraus.

Play
Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(5)

  1. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Montag, 30.06.2014 | die Hörsuppe
  2. Ich bin ja ein wenig in meiner Android-Welt gefangen, daher finde ich es sehr interessant, eure Sichtweisen mal explizit zu diesem Thema mitzubekommen. Manchmal kommt man ja so auf Dinge, die einem selbst vielleicht nie klar geworden wären. Großes Lob!

    Ich habe eine Anmerkung zu Tobis Kommentar bezüglich der.. Ja, ‚Security Packs‘, die es womöglich seitens Google an den Herstellern vorbei geben soll.
    Erstens, ich hatte bis dato davon nichts gehört, mich freut es aber, wenn es wirklich so ist.
    Zweitens finde ich es vollkommen nachvollziehbar und in gewisser Hinsicht berechtigt, dass dies auf Geräte mit Google Play Diensten beschränkt ist. Android ist als solches Open Source, das heißt: Auch wenn Google eine große Rolle in der Entwicklung des AOSP spielt, kann es gar nicht kontrollieren, wer diese Software anwendet. Google kann nur mit seinen Dienstleistungen versuchen, die Hersteller an sich zu binden – das kann es aufgrund seiner Marktmacht.
    Für mich wären zeitnahe Security Fixes ähnlich zu bewerten wie der Play Store. Entweder als Hersteller nutze ich diesen Dienst, oder ich muss mich selbst darum kümmern (mit einem eigenen App Store, so wie es Amazon tut, bzw. selbst die Fixes aus dem AOSP als Update zu den Kunden bringen.)
    Für mich ist Googles Schritt daher völlig nachvollziehbar, denn natürlich hat niemand etwas zu verschenken und aufgrund der Fragmentierung ist eine vernünftige Sicherheitsupdatespolitik (was für ein Wort!) ein möglicher und meiner Meinung nach auch erfolgversprechender Schritt, Android wieder etwas mehr unter Kontrolle zu bekommen.
    Es ist ja nicht so, als würden die Hersteller ohne diese Dienstleistung gar nicht an die Verbesserung kommen, sie müssten sich nur selbst darum kümmern.

    Siehst du, Tobias, bzw seht ihr das anders?

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.