Home Podcast News gt3918 – NEWS – ein bisschen Retro geht immer
gt3918 – NEWS – ein bisschen Retro geht immer

gt3918 – NEWS – ein bisschen Retro geht immer

8

Eine weitere Woche im Sommerloch. Mit etwas Retro Erfahrungen und vermeintlichen dünnen Themen und Foto Büchern haben wir dann doch eine Stunde unseres Podcast Formats füllen können.

 

Wir wünschen euch viel Spass beim Reinhören in unsere Folge. Natürlich dürft ihr uns via Kommentarfunktion – direkt hier unter der Folge – euer Feedback hinterlassen und wenn ihr mögt, den Podcast abonnieren.

Gerne könnt ihr uns über unsere Social Media Kanälen abonnieren und uns auch darüber verfolgen.


Podcast Info

Veröffentlichung15. August 2018
Moderator, Schnitt, ShownotesMartin @pokipsie Rechsteiner
PodcasterAchim Hepp
KategorieNews
Abonnieren via iTunesKompletter iTunes Link – ! – News iTunes Link
Abonnieren via RSSKompletter RSS Feed – ! – News Feed Link
Allergiker Info «Kauf Links»Können Spuren von Affiliate enthalten –> warum?
Social Media – verfolgt uns!!Unsere Social Media Links

Podcast Player

Im Player den Podcast anhören oder, wenn ihr mögt, im Podcatcher eurer Wahl abonnieren.


Shownotes

00:00:00 – Intro

00:00:24 – VoiceTagging

00:00:32 – Begrüssung


Kommentar

00:02:22 – Kommentar in der gt3718 von Peter Manser mit der Ferngesteuerten App installation.

Kommentar in der gt3818 von Richard Ulrich zu Cashless bezahlen.


Kurzthemen

00:13:42 – Tesla plant die Crwod zur Unterstützung zu holen.

00:16:20 – Samsung und Spotify spannen zusammen. Das ist einfacher für Samsung, aber natürlich auch ein schöner Moment für Sporitfy die mit dem grossen Player einen gestärkten Rücken haben.

00:19:30 – Ein wirklich dünnes Thema ist das McDonald’s seine neuen Restaurants nun in Apple Manier bauen lassen will.

00:22:26 – Herzliche Gratulation an Nintendo zu den 300 Millionen verkauften Heim-Konsolen. Dazu zählen natürlich die ganzen Reihen von Switch über die Wii bis hin zur NES.


Google Ecke

00:34:26 – Google sammelt mehr als ihr denkt, in der Googles iOS- wie auch Android-App Google eure Positionsdaten obwohl ihr der einzelnen App dies verweigert habt.

00:38:05 – Klingt nach einer spannenden Idee. Mit dem Projekt Campfire könnte Google Windows 10 auf den Chromebooks erlauben.

00:39:02 – Nutzt ihr Google Fotos und wenn ja, wie habt ihr bis jetzt euere Fotobücher drucken lassen? Oder macht ihr keine solche Bücher?


Apple Ecke

00:48:19. – Apple Pay soll 250 Millionen User haben, das zumindest mal eine der Zahlen aus dem Artikel. Wird auf jeden Fall eine spannende Zeit mit der Einführung in Deutschland.

00:54:16 – Die Einkaufs-App Bring! hört jetzt auch auf Siri, das findet der Martin extrem praktisch.


00:57:16 – Verabschiedung

00:58:54 – Outro


Feedback

Eure Meinung ist uns wichtig! Lasst uns wissen, was ihr über unseren Podcast, die Webseite und unsere Themen denkt.

Am besten schreibt ihr uns eure Gedanken gleich unten in das Kommentar-Feld, über Social Media, via eMail oder ihr lasst uns einen Audio-Kommentar zukommen.


Podcast Credits

Jingle-Musik produziert von Raphael Sommer – SommerFilmmusik
Jingle-Text eingesprochen von Holgi
Logo Design von Maurice

 

Play
Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt die Cloud, Coaching, NLP, Hypnose

Comment(8)

  1. Gerne gehe ich schnell auf meine Bezahlungen ein. Seit ein paar Jahren habe ich keine Kreditkarte mehr. Die Gruende dafuer habe ich in meinem Blog beschrieben:
    https://ulrichard.ch/blog/index.php/2014/11/22/fading-out-my-credit-card/
    Am liebsten bezahle ich mit Bitcoin. Leider geht das im Coop und Migros noch nicht. Aber da geht ja die Maestro Debit Karte der Bank, wenn ich mal zu wenig Bargeld dabei habe. Online kann ich fast alles direkt mit Bitcoin bezahlen, ich suche mir die Shops halt entsprechend aus: Elektronik, Geschirr, Computer, Hotels, Restaurants, Camping, Auto, Pneus, Sportartikel, Kleider, Mobiltelefon Prepaid, Hosting, Musik, Filme, Lebensmittel…
    Eine detailierte unvollstaendige Aufstellung nicht nur von mir ist auf ZeroNet:
    http://155.94.67.20:43110/boughtwithbitcoin.bit
    Wo man in Shops mit Bitcoin bezahlen kann sieht man uebrigens auf http://coinmap.org leider sind nicht alle da gelistet.

  2. Ich glaube für das Problem „Ich will ein Paket zustellen und der Empfänger ist nicht zu Hause“ gibt es keine Lösung die allen gefällt. Die einen wollen unbedingt irgendwie beim Nachbar abgeben haben, der nächste auf KEINEN FALL beim Nachbarn weil man mit dem im Streit liegt, der nächste will es am nächsten Tag wieder haben und der übernächste würde es gerne irgendwo abholen. Als ich noch bei der Post gearbeitet habe war ich immer im selben Bezirk eingesetzt und wusste irgendwann wo ich den Kram los werde, wo ich es beim Nachbarn abgeben kann, wo ich was hinterlegen kann oder manchmal sogar die Verwandtschaftsgrade so dass ich das Paket für die Tochter dann 3 Häuser weiter im Elternhaus abgegeben habe. Das funktioniert bei den ständig wechselnden Zustellern heute nicht mehr.

    Vielleicht sollte man das Konzept der Paketzustellung mal überdenken. Warum werden die Pakete ausgerechnet dann ausgefahren wenn ein Großteil der Menschen auf Arbeit ist? Und wenn jemand heute um 8 auf der Arbeit ist, ist die Wahrscheinlichkeit dass er am nächsten Tag um 8 wieder auf Arbeit recht hoch.

    Da ich keine Möglichkeit habe mir die Pakete auf die Arbeit schicken zu lassen nutze ich mittlerweile oft die Packstation von DHL oder Pickup Shops von den anderen Dienstleistern. Bei letzterem bin ich dann leider wieder an Öffnungszeiten gebunden und brauche für alles mein Auto. Ich würde mir gerne viel mehr Packstationen wünschen auf die alle Paketdienstleiter Zugriff haben und die fußläufig erreichbar ist. Dann würden die Pakete derer die die eh nicht zu Hause sind erst gar nicht mehr in der Zustellung landen, die Zusteller auf der Straße wären effektiver und die Kunden wären zufriedener weil man nicht drei Tage dem Paket hinterherlaufen muss. Aber ich glaube davon sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Eigentlich unglaublich das sich trotz der vielen Onlineeinkäufe und dem damit verbundenen Sendungsaufkommen bis heute, zumindest hier auf dem Land, nichts getan hat.

    1. Besten dank @benny für deine Einsichten auch als ehemaliger Austragender. Es ist definitiv nicht einfach es allen recht zu machen.
      Bedenken müssen wir (die alles Immer gleich am nächsten Tag oder gar noch früher haben wollen) hier sicherlich auch, dass der grosse Paket aufwand erst vor einigen Jahren so richtig in Schwung gekommen ist. Da müssen unsere Post, Zusteller und andere Firmen sicherlich auch noch einiges lernen und optimieren. Ich denke in 10 Jahren werden wir über die heutigen Zustände lachen 🙂

    1. Das freut uns aber zu hören, lieber Frank, somit wird es ja immer deutlicher, dass eine solche Folge gewünscht wird. In der gt4118 (erscheint nächstens – haben wir gerade eben aufgezeichnet) haben wir das ganze nochmals angesprochen. Gerne darfst du uns das noch etwas verdeutlichen, was genau dass du hören möchtest.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.