Home Podcast Sonderfolgen gt3520 – SONDERFOLGE – Microsoft Apps im Apple Ökosystem
gt3520 – SONDERFOLGE – Microsoft Apps im Apple Ökosystem

gt3520 – SONDERFOLGE – Microsoft Apps im Apple Ökosystem

1

Geplant war sie schön länger, die Umsetzung hat ein wenig gedauert und dann kam auch noch dieses Covid19 dazu. Auch bei der Aufnahme hatten wir so unsere Troubles doch auch die haben wir erfolgreich gemeistert und jetzt liegt die Folge endlich bei euch im Podcatcher.
Ich wünsche euch viel Spass mit der Sonderfolge von Microsoft Apps im Apple Ökosystem. Im Anschluss haben wir auch noch eine kleine Warnung ausgesprochen, somit unbedingt bis zum Schluss anhören (oder mit der Kapitelmarke dahin hüpfen).

Podcatcher Abonnieren Aufnahme Datum
Die richgige Wahl RSS-Feed – iTunes 11. Juli 2020 & 13. Juli 2020 & 07. August 2020

Microsoft Apps im Apple Ökosystem

Was Wer
Kategorie Sonderfolgen
Moderator, Schnitt, Shownotes Martin @pokipsie Rechsteiner
Gast Maik Wlodarczyk
Jingle Musik: Sommer Filmmusik Gesprochen: Holgi
Logo Maurice
Social Media Unsere Social Media Links

Shownotes

00:00:00 – Intro

00:00:22 – Begrüssung gt5819


Die Sonderfolge mit Maik

00:01:35 – In der heutigen Folge geht es, wie ihr unschwer am Titel erkennen könnt, um die Microsoft Apps im Apple Ökosystem. Damit meinen Wir die gängigen Microsoft 365 Apps unter iOS und macOS und natürlich auch auf dem iPadOS.

00:03:04 – Zuerst einmal einen kleinen Überblick über die verschiedene Möglichkeiten, die es in der Consumer Cloud von Microsoft gibt. Der Dienst wurde vor Kurzem mit einem neuen Namen versehen. Neu hört er auf den Name Microsoft 365:

  • Microsoft 365 Family
  • Microsoft 365 Single

Einen guten Überblick dazu findet ihr hier verlinkt Features bei Microsoft 365 für Privatkunden.

00:19:52 – Nun schauen wir uns die einzelnen Microsoft Apps unter iOS und iPadOS ein wenig genauer an.
Vielleicht seit gleich vorausgeschickt, Maik ist vielfach mit der Insider Version unterwegs.

Die Microsoft 365 Apps gibt es für alle mobilen Geräte bis zu 10,1 “ (iPad der 7. Generation ist zu groß mit 10.2“) kostenlos zur Nutzung.

Bei der Mail App, Outlook gibts praktische Funktionen wie die der Mail flaggen: Damit erstellt Microsoft 365 direkt eine ToDo in der gleichnamigen App.
Dem Maik gefällt dabei vor allem der Split Screen, um Kalender und Mail gleichzeitig zu nutzen.

Im letzten November gänzlich überraschend brachten die Redmonder die App Office App auf den Markt. Dazu habe ich damals gleich ein kurzes Video gemacht.

Für den Datenaustausch unter verschiedenen Geräten gibt es den Dienst OneDrive. Hier nutzten wir die Foto-Uploadfunktion für ein zusätzliches Backup. Dazu aber ein wichtiger Hinweis, weiter unten bei der Warnung.

Für die Sammlung von Informationen eignet sich besonders gut OneNote. Ein Dienst, welche der Maik intensiv nutzt und ich gerne auch würde. Praktisch, gesperrte Seiten lassen sich mit FaceID/TouchID entsperren.

00:51:24 – Wie einleitend angesprochen, hatten wir leider ein bisschen mit der Technik zu kämpfen. Der zweite Teil der Aufnahme passierte zwei Tage später.

00:52:13 – Gehen wir weiter mit einem meiner Lieblingstools, Microsoft To Do.

Der Browser Microsoft Edge hat, den Internet Explorer vor Kurzem erst auf die Google-Chromium Basis migriert. Die Vorteile, aktuelle Links lassen sich damit an einen Windows 10 Rechner weitergeben. Alle Favoriten und die Verläufe wandern durch die Cloud weiter an andere Rechner/Geräte.

Mit dem Namenswechsel ist auch eine weitere App dazu gekommen. Microsoft Teams wird über kurz oder lange Skype ersetzten und brachte in den letzten Monaten einige tolle Funktionen.

01:09:16 – Weiter geht es mit den Microsoft 365 Apps unter macOS.

Auch hier starten wir wieder mit dem Outlook. Agenda Ansicht mit ausgewählten Kalendern (gibt es so unter Windows nicht) und der Punkt der verbesserten Suche sind die beiden Punkte, die Maik den Mail-Client so gerne nutzen lassen.

Das grösste Problem vom OneDrive unter macOS ist, seine teilweise extreme Ressourcenfressende Arbeitsweise. Was ich (Maik nicht) überhaupt nicht mag die sogenannten «Files on Demand» oder auf Deutsch «Dateien bei Bedarf».
Praktisch wiederum ist der Versionsverlauf und der wiederherstellbare Papierkorb.

Auch unter macOS lassen sich gesperrte OneNote Seiten per TouchID sperren. Leier aber gibt es hier keine Seitenversionen.

Microsoft’s ToDo App gibt es – nach langem Warten – auch für den Computer.

Genauso ist das beim Browser Edge, welcher, im Gegensatz zu der iOS/iPadOS Version ein vollwertiger Browser ist. Hier findet ihr, das erwähnte TikTok Video

01:35:44 – Dann wollen wir doch mal ein Fazit ziehen, für alle, die noch nicht verstanden haben, warum wir auf die Apps von Microsoft zurückgreifen.

01:43:17 – Zu guter Letzt folgt noch unsere, schon in der Einleitung erwähnten WARNUNG zu den privaten Lösungen aus dem Hause Microsoft. Hier noch die drei erwähnten Links im Podcast:

Service Vertrag von Microsoft 365

Microsoft stellt sich Tot

Der Juni Beitrag


01:53:38 – Verabschiedung

Hier findet ihr den Maik Wlodarczyk in Social Media:

Twitter: @m_wlod
Instagram: @maik.wlodarczyk
Facebook: maikwl

Und natürlich auch den Link zu dem Podcast Format Muurejubbel.

01:55:35 – Outtakes

01:56:06 – Outro


Feedback

Rückmeldungen, konstruktive Kritik und weitere Rückmeldungen könnt ihr uns jederzeit unten in den Kommentaren, direkt via eMail, Social Media, oder via einfachen Audio-Kommentar zukommen lassen.


Weitere Podcast-Formate aus dem Pokipsie Network

Podcast RSS-Feed
#GeekTalk Daily RSS-Feed
#GeekTalk Crowdfunding RSS-Feed
Bauernregel Podcast RSS-Feed
ElternPodcast.com RSS-Feed

 

Play
Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.